Deutsche Gesellschaft für
Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e.V., Bonn

Stellenangebot

SA-00232

Zu besetzende Position
Oberarzt / Leitenden Oberarzt (m/w/d) für eine unbefristete Einstellung in Vollbeschäftigung
Stellenbeschreibung
Das Tätigkeitsfeld umfasst die konservative und operative HNO-Heilkunde mit einem
Schwerpunkt auf der operativen Therapie der Kopf-Hals-Tumore. Erwartet wird neben der
Tätigkeit in der Krankenversorgung ein umfassendes Engagement in der akademischen
Lehre sowie eine Beteiligung an den Forschungsschwerpunkten der Klinik. Gesucht wird ein Leitender Oberarzt, der das Leitungsteam der Klinik insbesondere in der Organisation der Krankenversorgung unterstützt bzw. ein Oberarzt mit der Option zur Weiterentwicklung hin zu einer Leitungsfunktion.
Wir wenden uns an Bewerber*innen mit abgeschlossener Facharztweiterbildung im Bereich der HNO-Heilkunde und entsprechender operativer Erfahrung vornehmlich im Bereich der Kopf-Hals-Onkologie. Eine abgeschlossene Promotion wird vorausgesetzt. Wünschenswert
wäre eine Habilitation im Fachgebiet sowie eine Zusatzbezeichnung im Bereich der plastischen Operationen.
Wir bieten Ihnen ein anspruchsvolles Arbeitsumfeld einer universitären Klinik der Maximalversorgung mit umfangreicher Einbindung in interdisziplinäre und teils überregionale Zentren,wie dem Kopf-Hals-Tumorzentrum, dem Cochlea-Implant-Centrum Marburg oder dem Angiomzentrum Marburg. Es bestehen ferner Möglichkeiten zur klinischen und wissenschaftlichen Weiterentwicklung einschließlich des Erwerbs von Zusatzbezeichnungen. Sie erwartet ein hochmotiviertes und kollegiales Team und ein hervorragendes Arbeitsklima.
Das UKGM ist als familienfreundlicher Arbeitgeber zertifiziert. Am Klinikum besteht eine Kindertagesstätte. Ärztliche/wissenschaftliche Mitarbeiter*innen beim UKGM stehen im Landesdienst.
Die Vergütung erfolgt daher gemäß Tarifvertrag Ärzte Hessen. Schwerbehinderte
Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung im Rahmen der geltenden Bestimmungen
bevorzugt eingestellt. Zur Erhöhung des Frauenanteils im wissenschaftlichen Bereich fordern wir insbesondere qualifizierte Wissenschaftlerinnen nachdrücklich zur Bewerbung auf.
Wir weisen darauf hin, dass Vollzeitstellen grundsätzlich teilbar sind.
Wissenschaftliche Tätigkeit vorausgesetzt
nein
Klinik/Einsatzort
Klinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde, Marburg
Website: https://www.ukgm.de/ugm_2/deu/umr_hno/index.html
Rahmenkonditionen
Wir bieten Ihnen ein anspruchsvolles Arbeitsumfeld einer universitären Klinik der Maximalversorgung mit umfangreicher Einbindung in interdisziplinäre und teils überregionale Zentren,wie dem Kopf-Hals-Tumorzentrum, dem Cochlea-Implant-Centrum Marburg oder dem Angiomzentrum Marburg. Es bestehen ferner Möglichkeiten zur klinischen und wissenschaftlichen Weiterentwicklung einschließlich des Erwerbs von Zusatzbezeichnungen. Sie erwartet ein hochmotiviertes und kollegiales Team und ein hervorragendes Arbeitsklima. Das UKGM ist als familienfreundlicher Arbeitgeber zertifiziert. Am Klinikum besteht eine Kindertagesstätte. Ärztliche/wissenschaftliche Mitarbeiter*innen beim UKGM stehen im Landesdienst. Die Vergütung erfolgt daher gemäß Tarifvertrag Ärzte Hessen. Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung im Rahmen der geltenden Bestimmungen bevorzugt eingestellt. Zur Erhöhung des Frauenanteils im wissenschaftlichen Bereich fordern wir insbesondere qualifizierte Wissenschaftlerinnen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Wir weisen darauf hin, dass Vollzeitstellen grundsätzlich teilbar sind.
Geforderte Qualifikation/Kenntnisse
Das Tätigkeitsfeld umfasst die konservative und operative HNO-Heilkunde mit einem Schwerpunkt auf der operativen Therapie der Kopf-Hals-Tumore. Erwartet wird neben der Tätigkeit in der Krankenversorgung ein umfassendes Engagement in der akademischen Lehre sowie eine Beteiligung an den Forschungsschwerpunkten der Klinik. Gesucht wird ein Leitender Oberarzt, der das Leitungsteam der Klinik insbesondere in der Organisation der Krankenversorgung unterstützt bzw. ein Oberarzt mit der Option zur Weiterentwicklung hin zu einer Leitungsfunktion. Wir wenden uns an Bewerber*innen mit abgeschlossener Facharztweiterbildung im Bereich der HNO-Heilkunde und entsprechender operativer Erfahrung vornehmlich im Bereich der Kopf-Hals-Onkologie. Eine abgeschlossene Promotion wird vorausgesetzt. Wünschenswert wäre eine Habilitation im Fachgebiet sowie eine Zusatzbezeichnung im Bereich der plastischen Operationen.
Eintrittstermin
01.09.2019
Geforderte Unterlagen
Vollständige Bewerbungsunterlagen bis zum 23.08.2019 an Universitätsklinikum Gießen und Marburg GmbH, Klinik für Hals-, Nasen-und Ohrenheilkunde, Baldingerstraße, 35043 Marburg oder per E-Mail an: sekretariat.hno.mr@uk-gm.de

Kontakt

Herr Prof. Dr. med. Boris A. Stuck
Univ. HNO-Klinik
Baldingerstraße
35043 Marburg
Deutschland
Tel.: 064215866477
Fax.: -
Email: sekretariat.hno.mr@uk-gm.de