Deutsche Gesellschaft für
Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e.V., Bonn

Herzlich Willkommen auf der Homepage der DGHNOKHC

Auf unseren Internetseiten haben wir umfangreiche Informationen für Ärzte, Patienten und Presse zusammengestellt. Bei Fragen und Anregungen freuen wir uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Aktuelle Informationen

90. Jahresversammlung der Deutschen Gesellschaft für HNO-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie
(Mittwoch, 29. Mai bis Samstag, 1. Juni 2019, Estrel Congress Center Berlin)
Zur Kongress-Homepage 2019

Schnellzugriff
>
Tagungsprogramm
>
Referateband (deutsche und englische Version verfügbar)
>
Abstracts (deutsche und englische Version verfügbar)
>
Poster (sofern zur Veröffentlichung freigegeben)

Bei Fragen zur Registrierung wenden Sie sich bitte an die COCS GmbH, München,
Frau Martina Luisetto, Tel.: 089 / 89 06 770, E-Mail: martina.luisetto@cocs.de

G-BA - Gemeinsamer Bundesausschuss
Der G-BA informiert über den Beschluss vom 7. März 2019 zur Änderung der Schutzimpfungs-Richtlinie (SI-RL). Mit Wirkung vom 01.05.2019 tritt die Umsetzung der STIKO-Empfehlung hinsichtlich einer Impfung mit dem Herpes zoster-subunit-Totimpfstoff in Kraft.
Nähere Informationen können Sie dem G-BA Beschluss entnehmen.

IQWiG - Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen
Anfang des Jahres wurde der humane monoklonale Antikörper gegen Plasmakallikrein zur prophylaktischen Therapie von rezidivierenden Attacken des Hereditären Angioödems Typ I und II bei Patienten ab dem 12. Lebensjahr zugelassen. In der Zulassungsstudie zeigte eine Applikation von 300 mg Lanadelumab alle 2 Wochen s.c. eine Reduktion der mittleren Attackenrate um 87% gegenüber Placebo und ab der 6. Behandlung (Steady-State-Phase) waren 77% der Patienten attackenfrei.
Nähere Informationen können Sie gerne der Information des IQWiG entnehmen (s. Link).

Auslobung (Reise-)Stipendium der DGHNO-KHC mit Schwerpunkt Allergologie und Klinische Immunologie
In dem Bestreben, die Forschung auf dem Gebiet der Allergologie und der Klinischen Immunologie zu fördern, hat das Präsidium beschlossen, das (Reise-)Stipendium der DGHNO-KHC in diesem Jahr bevorzugt für Forschungsaufenthalte zu vergeben, die sich mit diesem wichtigen Teilaspekt des HNO-Fachgebiets befassen.
Ihre Bewerbung für ein (Reise-)Stipendium mit Themenschwerpunkt Allergologie / Klinische Immunologie nehmen wir gerne ab sofort und bis zum 30. September 2019 entgegen. Die Vergabestatuten, denen Sie auch die Zusammenstellung Ihrer Bewerbungsunterlagen entnehmen können, finden Sie unter diesem Link

Das Präsidium möchte Sie zu den aktuellen Änderungen des G-BA zur Verordnung von nasalen Glukokortikosteroide (nGKS) bei allergischer Rhinitis informieren. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte dem Kommentar von Herrn Professor Ludger Klimek, Wiesbaden.


Weißbuch Cochlea-Implantat(CI)-Versorgung und -Register
(Stand April 2018) Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für HNO-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie zur Qualitätssicherung in der Versorgung von Patienten mit einem Cochlea-Implantat in Deutschland.


HNO-Forschungsradar
Das Präsidium bittet die Mitglieder der DGHNO, Informationen zu eingereichten DFG-Anträgen in diesem Online-Formular einzugeben - unabhängig davon, ob die Anträge erst eingereicht oder bereits bewilligt bzw. abgelehnt wurden. Die damit ermittelten Daten dienen derzeit ausschließlich der internen Information des Präsidiums und werden nicht öffentlich zugänglich auf der Website dargestellt. Bei Fragen oder Anregungen zu dieser Thematik steht Ihnen der Leiter des Ressorts Wissenschaft, Prof. Dr. S. Plontke über das Kontaktformular zur Verfügung. 

An dieser Stelle weisen wir auch auf das Serviceangebot des Deutschen HNO-Studienzentrums (DSZ-HNO) hin, bei abgelehnten Drittmittelanträgen zu beraten.




Antragstellung auf Zertifizierung zum Schädelbasiszentrum der GSB

Eine Antragstellung auf Zertifizierung zum Schädelbasiszentrum initiiert durch die Gesellschaft für Schädelbasischirurgie (GSB) ist ab sofort möglich (zum Antragsformular nebst Kriterienkatalog )
Fragen hierzu beantwortet die Geschäftsstelle der GSB (Ansprechpartnerin: Anthea Rozakis-Siu, Dietrich-Bonhoeffer-Str. 9/1, 70794 Filderstadt, Tel.: 0711/99706830, E-Mail: info@dgsb.de

Die neue virtuelle HNO-Medithek ist online
Besuchen Sie die die neu gestaltete Virtuelle HNO-Medithek ; dort finden Sie ab sofort aktuelle Lehr- und OP-Videos aus verschiedensten HNO-Fachbereichen.


Leitlinien

Kürzlich veröffentlichte Leitlinien unter der Federführung der DGHNO-KHC

AWMF: S3-Leitlinie: Diagnostik, Therapie und Nachsorge des Larynxkarzinoms (Langversion)

AWMF: S3-Leitlinie: Diagnostik, Therapie und Nachsorge des Larynxkarzinoms (Kurzversion)

AWMF: S2k-Leitlinie: Seromukotympanon

AWMF: S2k-Leitlinie: Hypersalivation

AWMF: S2k-Leitlinie: Implantierbare Hörgeräte

AWMF: S2k-Leitlinie: Rhinosinusitis

AWMF: S2k-Leitlinie: Riech und Schmeckstörungen

Unter Mitwirkung der DGHNO-KHC erstellte und kürzlich veröffentlichte Leitlinien:

AWMF: S3-Leitlinie: Diagnostik und Behandlung des Bruxismus

AWMF: S3-Leitlinie: Therapie primärer Antikörpermangelerkrankungen

AWMF: S3-Leitlinie: Antiresorptiva-assoziierte Kiefernekrosen (AR-ONJ)

AWMF: S2k-Leitlinie: Merkelzellkarzinom (MZK, MCC, neuroendokrines Karzinom der Haut) – Update 2018

AWMF: S3-Leitlinie: Funktionelle Körperbeschwerden

AWMF: S3-Nationale VersorgungsLeitlinie: Asthma

AWMF: S2k-Leitlinie: Basalzellkarzinom der Haut

AWMF: S3-Leitlinie: Neuroborreliose

AWMF: S2k-Leitlinie: Therapie der idiopathischen Fazialisparese (Bell’s palsy)

Ein Verzeichnis aller aktuellen HNO-relevanten AWMF-Leitlinien finden Sie hier

HNO Stellenbörse

Aktuelle Stellenangebote und Stellengesuche

Wichtige Termine

Oct 22

Antrag auf Mitgliedschaft

Antragsunterlagen anfordern

Unsere Partner