Deutsche Gesellschaft für
Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e.V., Bonn

Herzlich Willkommen auf der Homepage der DGHNO-KHC

Auf unseren Internetseiten haben wir umfangreiche Informationen für Ärzte, Patienten und Presse zusammengestellt. Bei Fragen und Anregungen freuen wir uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Aktuelle Informationen

++ HNO-CORONA-NEWS-TICKER ++

Link zum Newsticker
- Aktuelle Informationen für das HNO-Fachgebiet (zusammengestellt von den Präsidien der DGHNO-KHC und des BVHNO) -
Letzte Aktualisierung: 07.04.20, 10.04 Uhr

___________________________________

91. Jahresversammlung der Deutschen Gesellschaft für HNO-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie
(Mittwoch, 20. Mai bis Samstag, 23. Mai 2020, Estrel Congress Center Berlin)
Zur Kongress-Homepage 2020

Wichtige Information: Absage des HNO-Kongresses 2020

Bonn, 18. März 2020

 

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
liebe Mitglieder, Referenten und Freunde der DGHNO-KHC,

aufgrund der derzeitigen rasanten Entwicklungen und der immer weitergreifenden Anordnungen der Bundes- und Landesregierungen im Zusammenhang mit COVID-19 hat sich das Präsidium der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie heute nach intensiven Beratungen dazu entschließen müssen, die 91. HNO-Jahresversammlung vom 20. bis 23. Mai 2020 im Estrel CC Berlin offiziell abzusagen.

Wir haben diese für uns schwerwiegende und durchaus schmerzliche Entscheidung bewusst in einem deutlichen Zeitabstand zur Veranstaltung getroffen, um alle am Kongress beteiligten Personen und Unternehmen vor einem weiteren drohenden finanziellen Schaden zu schützen.

Das Präsidium kam nach Abwägen sämtlicher Argumente zu der Auffassung, dass der  Deutsche HNO-Kongress 2020 unter den derzeitigen Umständen keinesfalls wie geplant stattfinden kann. Wir haben selbstverständlich in diesem Zusammenhang auch darüber beraten müssen, ob die Ausweitung der behördlichen Anordnung zum Veranstaltungsverbot über Mitte April 2020 hinaus abgewartet werden sollte, um so der Deutschen HNO-Fachgesellschaft die Möglichkeit einer  Teil-Erstattung der immensen Kosten offen halten zu können. Es handelte sich letztendlich also nicht mehr um die Frage, ob der Kongress wie geplant stattfinden könne, sondern eher darum, zu welchem Zeitpunkt eine offizielle Absage erfolgen müsse. In Abwägung der noch zu schließenden Verträge, abwendbaren Kosten für unsere geschätzten Industriepartner, der noch vermeidbaren Kosten durch Reiseplanung unserer internationalen Gäste und Referenten*innen und nicht zuletzt Ihrer persönlichen Planung fanden wir es fair und geboten, eben nicht weiter zu warten, sondern jetzt eine klare und  zu allen Seiten vertretbare Entscheidung zu fällen.  
 
Tatsächlich sind sehr viele engagierte Menschen im letzten Jahr über sich hinausgewachsen, haben  viele Ideen und neue Ansätze gesammelt, einen bemerkenswerten bereits online vorliegenden Referateband erstellt und zusammen mit Ihren zahlreichen wertvollen wissenschaftlichen Beiträgen ein wunderbares, abwechslungsreiches und mit vielen großartigen Impulsen ausgestattetes Programm geschaffen. Das internationale Forum und die Wullstein-Lecture konnten hochkarätig besetzt werden und der wachsenden Industrieunterstützung konnte trotz großer Flächen kaum mehr begegnet werden.  Das HNO-Orchester hat ein spektakuläres Eröffnungskonzert mit Leipziger Fingerabdruck vorbereitet und nicht zuletzt meine Band hat sich auf einen ausgelassenen Clubabend mit Ihnen, meiner  hoch geschätzten HNO-Familie, im Avenue gefreut. Kurzum, wir alle sind sehr traurig und realisieren  mit Betroffenheit gegenüber Ihrer aller großartigem Einsatz, dass es diesen Kongress 2020 nicht geben wird. Über mögliche Ersatzszenarien denken wir aktuell nach.

Abschließend wünsche ich Ihnen und Ihren Familien, möglichst unbeschadet die aktuelle Pandemie-Situation zu überstehen und verbleibe mit herzlichen Grüßen
Ihr
 
Prof. Dr. med. Andreas Dietz
Präsident
 
P. S. Bitte denken Sie daran, Ihre möglicherweise getätigten Buchungen für Reise und Unterkunft zu stornieren.

Download des Schreibens als PDF erhalten Sie hier


Kongresspublikationen 2020
> Referate (deutsche Version) stehen als Open-Access-Online-Version zur Verfügung


**NEWS**NEWS** 
HNO-Quiz-App

Wir heben das game-based E-Learning in der HNO-ärztlichen Fort- und Weiterbildung auf das nächste Level: die von Herrn Kollegen Lüers, Univ. HNO-Klinik Köln entwickelte HNO-Quiz-App mit wissenschaftlicher Unterstützung der DGHNO-KHC sowie der HNO-Akademie ist Anfang März erschienen! 

Mehr als 2.000 Quizfragen aus dem Fachgebiet der HNO-Heilkunde (z. B. in den Kategorien Allergologie, Rhinologie, Speicheldrüsen & Fazialis, Vestibularis u.v.m.) warten darauf, gespielt zu werden und vertiefen so spielerisch Ihre Kenntnisse - ideal auch zur Vorbereitung auf die Facharztprüfung. Übrigens bewegen sich Nutzer in der App auf Wunsch anonym - so lässt sich auch als Chefarzt und Ordinarius eine gemütliche Quizrunde gegen die eigenen Assistenten oder Oberärzte spielen…

Werden auch Sie HNO-Quiz-Champion und laden Sie sich die kostenfreie 
HNO-Quiz-App noch heute herunter:

- Verfügbar im Apple- bzw. Play-Store unter dem Suchbegriff „HNO-Quiz-App“

- Für die PC-Version können Sie sich über diesen Link registrieren

Ausführliche Informationen rund um die HNO-Quiz-App erhalten Sie hier.


** MIT DER BITTE UM BESONDERE BEACHTUNG **
1. Oktober 2020: Deutschlandweiter Aktionstag der DGHNO-KHC/AG GerHNO in Kooperation mit dem BVHNO:
„Tag der Sinne“ mit dem Schwerpunktthema "Altern mit allen Sinnen – wie kann dies gelingen?"

Die DGHNO-KHC plant für den 1. Oktober 2020 zusammen mit der Arbeitsgemeinschaft Geriatrische HNO und in Kooperation mit dem Deutschen Berufsverband der HNO-Ärzte erstmals einen deutschlandweiten Aktionstag „Tag der Sinne“ mit dem Schwerpunktthema "Altern mit allen Sinnen – wie kann dies gelingen?".

Wir bitten das HNO-Kollegium aus Klinik und Praxis auf diesem Wege um möglichst zahlreiche Organisation solcher Patienten-Veranstaltungen. Eine Auflistung Ihrer Veranstaltung wäre ab sofort über die bereits aktiv geschaltete Website www.TagDerSinne.de möglich. Bitte beachten Sie dazu die weiterführenden Informationen in diesem Schreiben


Innovationsausschuss des G-BA
Der Innovationsausschuss des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) informiert, dass die Veröffentlichung von vier neuen Förderbekanntmachungen beschlossen wurde. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte der Pressemitteilung vom 12.12.2019.


Weißbuch Cochlea-Implantat(CI)-Versorgung und -Register
(Stand April 2018) Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für HNO-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie zur Qualitätssicherung in der Versorgung von Patienten mit einem Cochlea-Implantat in Deutschland.


Antragstellung auf Zertifizierung zum Schädelbasiszentrum der GSB
Eine Antragstellung auf Zertifizierung zum Schädelbasiszentrum initiiert durch die Gesellschaft für Schädelbasischirurgie (GSB) ist ab sofort möglich (zum Antragsformular nebst Kriterienkatalog )
Fragen hierzu beantwortet die Geschäftsstelle der GSB (Ansprechpartnerin: Anthea Rozakis-Siu, Dietrich-Bonhoeffer-Str. 9/1, 70794 Filderstadt, Tel.: 0711/99706830, E-Mail: info@dgsb.de


Preis der Hufeland-Stiftung
Die Stiftung Hufeland-Preis lobt seit 1960 jährlich den wohl renommiertesten Preis für Prävention und Versorgungsforschung aus. Getragen wird die Stiftung durch die Bundesärztekammer, die Bundeszahnärztekammer, die Bundesvereinigung Prävention und Gesundheitsförderung e.V. sowie der Deutschen Ärzteversicherung und ist mit 20.000 € dotiert. Bewerbungen können bis zum 30.10.2020 eingereicht werden - die Ausschreibung und weitere Informationen zum Hufeland-Preis finden Sie auch unter www.hufelandpreis.de.


DEGUM-Förderpreis der Sektion Kopf-Hals 2020
Die Deutsche Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin (DEGUM) schreibt auch für 2020 den Förderpreis der Sektion Kopf-Hals aus. Der Preis ist mit 500,00 € dotiert und richtet sich an Wissenschaftler der Kopf-Hals-Sonographie, die sich mit außergewöhnlichen Publikationen oder einer Habilitationsschrift der Kopf-Hals-Sonographie verdient gemacht haben (Deadline: 30.04.2020). Nähere Information können Sie der DEGUM-Website entnehmen.


**UPDATE** Stellenbörse der DGHNO-KHC:
Wir möchten Sie auf diesem Wege auf die kürzlich technisch überarbeitete Stellenbörse der DGHNO-KHC aufmerksam machen - auf dieser Online-Plattform finden Sie die folgenden Kategorien:

Stellenangebote:
- Auflistung von Stellenangeboten aus Klinik und Praxis (Link zur Übersicht)
- Möglichkeit des kostenfreien Inserats Ihrer Stellenausschreibungen (Registrierung erforderlich; Link zum Formular)

Stellengesuche:
- Auflistung von Stellengesuchen aus Klinik und Praxis (Link zur Übersicht)
- Möglichkeit des kostenfreien Inserats Ihres Stellengesuchs (Registrierung erforderlich; Link zum Formular)
- Wichtiger Hinweis: Ihr Inserat wird anonym geschaltet. Dazu posten wir Ihr Stellengesuch ohne Angabe Ihres Namens mit einer automatisch erstellten Identifikationsnummer. Anfragen von Interessenten werden Ihnen streng vertraulich weitergeleitet (ähnliches Verfahren wie bei einer Chiffre-Anzeige).

Die Startseite der Stellenbörse der DGHNO-KHC erreichen Sie über diesen Link: www.stellenboerse.hno.org. Sollten bei Ihnen Fragen aufkommen, steht Ihnen das Team der Geschäftsstelle Bonn gerne auch telefonisch zur Verfügung.


**NEU** Wissenschaftsportal auf Website DGHNO-KHC

Das Präsidium hat auf der Website der DGHNO-KHC ein Wissenschaftsportal eingerichtet, das sich besonders an wissenschaftlich Tätige wendet: https://www.hno.org/Uebersicht-Wissenschaftsportale.html
Hier finden Sie weitere Links zu Studienportalen, zum AWMF-Leitlinienportal, Recherchemöglichkeiten und weitere diesbezügliche Angebote der DGHNO-KHC. Surfen Sie einfach los!
Wenn Sie für diese Seite weitere gute Ideen haben…info@hno.org!!


HNO-Forschungsradar
Das Präsidium bittet die Mitglieder der DGHNO, Informationen zu eingereichten DFG-Anträgen in diesem Online-Formular einzugeben - unabhängig davon, ob die Anträge erst eingereicht oder bereits bewilligt bzw. abgelehnt wurden. Die damit ermittelten Daten dienen derzeit ausschließlich der internen Information des Präsidiums und werden nicht öffentlich zugänglich auf der Website dargestellt. Bei Fragen oder Anregungen zu dieser Thematik steht Ihnen der Leiter des Ressorts Wissenschaft, Prof. Dr. S. Plontke über das Kontaktformular zur Verfügung. 

An dieser Stelle weisen wir auch auf das Serviceangebot des Deutschen HNO-Studienzentrums (DSZ-HNO) hin, bei abgelehnten Drittmittelanträgen zu beraten.


Die neue virtuelle HNO-Medithek ist online
Besuchen Sie die die neu gestaltete Virtuelle HNO-Medithek; dort finden Sie ab sofort aktuelle Lehr- und OP-Videos aus verschiedensten HNO-Fachbereichen.


Leitlinien

>> Disclaimer: Keine Haftung für Fehler in einer Leitlinie [PDF]

Kürzlich veröffentlichte Leitlinien unter der Federführung der DGHNO-KHC

AWMF: S2k-Leitlinie: Antibiotikatherapie bei HNO-Infektionen

AWMF: S3-Leitlinie: Diagnostik und Therapie des Schnarchens des Erwachsenen

AWMF: S3-Leitlinie: Diagnostik, Therapie und Nachsorge des Larynxkarzinoms

Unter Mitwirkung der DGHNO-KHC erstellte und kürzlich veröffentlichte Leitlinien:

AWMF: S3-Leitlinie: Mukoviszidose bei Kindern in den ersten beiden Lebensjahren, Diagnostik und Therapie

AWMF: S3-Leitlinie: Funktionelle Körperbeschwerden

AWMF: S3-Leitlinie: Diagnostik,Therapie und Nachsorge des Melanoms

AWMF: S3-Leitlinie: Aktinische Keratose und Plattenepithelkarzinom der Haut

AWMF: S2k-Leitlinie: Diagnostik und Therapie des Zoster und der Postzosterneuralgie

AWMF: S3-Leitlinie: Diagnostik und Behandlung des Bruxismus

AWMF: S3-Leitlinie: Therapie primärer Antikörpermangelerkrankungen

Ein Verzeichnis aller aktuellen HNO-relevanten AWMF-Leitlinien finden Sie hier


HNO Stellenbörse

Aktuelle Stellenangebote und Stellengesuche

Wichtige Termine

Apr 13

Antrag auf Mitgliedschaft

Anforderung Beitrittsunterlagen

Unsere Partner