Deutsche Gesellschaft für
Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e.V., Bonn

Preis der C01-Stiftung für Exzellenz in der Kopf-Hals-Onkologie

Preis der C01-Stiftung für Exzellenz in der Kopf-Hals-Onkologie
(Vergabestatuten vom 1.8.2022)

Die C01-Stiftung ist eine im Jahr 2019 gegründete und als gemeinnützig anerkannte, nicht rechtsfähige Stiftung bürgerlichen Rechts in der Stiftungsverwaltung der Haspa Hamburg Stiftung. Zweck der C01-Stiftung ist die Förderung von Wissenschaft und Forschung, die Förderung des öffentlichen Gesundheitswesens und der öffentlichen Gesundheitspflege und die Förderung der Berufsbildung. Die C01-Stiftung fördert im Besonderen die Erforschung nebenwirkungsärmerer und effizienterer Therapien sowie die Entwicklung notwendiger Biomarker für Kopf-Hals-Tumoren.

Vor diesem Hintergrund lobt die Stiftung in Zusammenwirken mit der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie (DGHNO-KHC) jährlich den Preis der C01-Stiftung für Exzellenz in der Kopf-Hals-Onkologie aus, der mit 2.500 € dotiert ist.  Der Preis wird für eine herausragende wissenschaftliche Leistung aus dem Bereich der Kopf-Hals-Onkologie zuerkannt und anlässlich der Jahresversammlungen der DGHNO-KHC verliehen.

Über die Vergabe des Preises entscheidet ein Preisrichtergremium, welches sich aus den Vorgaben der Stiftungssatzung zusammensetzt. Das Preisrichtergremium sichtet die eingehenden Bewerbungen und unterbreitet dem Präsidium der DGHNO-KHC Vorschläge für die Vergabe. Bei der Auswahl der Vorschläge für die Vergabe soll neben der Beurteilung der eingereichten Arbeit, wesentlich auch die hervorragende Leistung sowie die Vorbildfunktion des Preisträgers* berücksichtigt werden.

Antragsstellung:

  • Bewerbung mit einer bereits publizierten, noch nicht anderweitig dotierten wissenschaftlichen Publikation zum thematischen Schwerpunkt der Kopf-Hals-Onkologie. Die wissenschaftliche Arbeit muss in den zwei dem Verteilungsjahr vorausgegangenen Jahrgängen in einer wissenschaftlichen Zeitschrift oder als Monografie veröffentlicht worden sein.
  • Bewerbungsfrist: 15. September bis 31. Oktober des jeweiligen Kongress-Vorjahres
  • Einreichungskriterien:
    - Zusendung der vollständigen Bewerbungsunterlagen ausschließlich per E-Mail an info@hno.org, z. Hd. des Schriftführers
    - Neben der Publikation erbittet das Präsidium ein Anschreiben mit kurzer Darstellung der eigenen Motivation zur Bewerbung
    - Lebenslauf mit digitalem Passfoto (inkl. aktueller Kontaktdaten mit Telefonnummer und E-Mail-Adresse)
    - Publikationsverzeichnis

Die Bewerber werden im Anschluss an das Auswahlverfahren schriftlich über das Ergebnis informiert; der Rechtsweg gegen die Entscheidung ist ausgeschlossen.

* Die Formulierung schließt Angehörige aller Geschlechter (m/w/d) ein. Die Verwendung der männlichen Form hier und auch im Folgenden dient ausschließlich der besseren Lesbarkeit.