Logo der Deutsche Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf-Hals-Chirurgie Deutsche Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf-Hals-Chirurgie
Suchen!
Über unsPublikationenVeranstaltungenArbeitsgruppenAnschriftenFür KollegenFür PatientenFür die Presse  

HOME

Grußworte
Eröffnungsfeier
Wissenschaftliches Programm
Donnerstag
Freitag
Samstag
Sonntag
Posterausstellung
HNO-Pflegetag
Deutsche HNO-Akademie
Hinweise, Informationen
Hinweise für Teilnehmer
Hinweise für Vortragende
Publikation der Beiträge
HNO-Medithek
Geschäftssitzungen
Presseinformation
Autoren
Sitzungsleiter, Moderatoren
Rahmenprogramm
Präsentation der Fachindustrie, Aussteller
Donatoren
Stadtinformation München: Restaurants, Lageplan
Impressum
 

78. Jahresversammlung 2007
der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde,
Kopf- und Hals-Chirurgie e.V.


Deutsche Akademie für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e.V., Bonn

6. Jahrestagung
19. und 20. Mai 2007
Hotel Holiday Inn (gegenüber Gasteig Kulturzentrum) München

Präsident: Prof.Dr.med. Karl Hörmann, Mannheim
Stellv. Präsident: Dr. med. Hans-Udo Homoth, Bremen
Schatzmeister: Prof. Dr. med. Hans-Wilhelm Pau, Rostock
Schriftführer: Dr. med. Jan-Henning Lemke, Berlin
Geschäftsführerin: Prof. Dr. med. Serena Preyer, Tübingen
   
Geschäftsstelle: Hittorfstr. 7, D-53129 Bonn
Tel.: ++49 (0) 2 28/23 17 70 · Fax: ++49 (0) 2 28/23 93 85
E-Mail: hno-akademie@t-online.de
Homepage: www.hno-akademie.de
   
Tagungszentrum: Hotel Holiday Inn · Hochstr. 3 · D-81669 München
(gegenüber Gasteig Kulturzentrum)
   
Tagungsbüro: im Foyer Gasteig Kulturzentrum (Tel-Nr.: ++49 (0) 89/4 80 98 – 970 10)
Donnerstag, 17. Mai 2007: 13.00–19.00 Uhr
Freitag, 18. Mai 2007: 7.30–19.00 Uhr
  im Foyer des Hotel Holiday Inn
Samstag, 19. Mai 2007: 7.30–16.00 Uhr
Sonntag, 20. Mai 2007: 7.30–15.00 Uhr
   
Anmeldung zur Teilnahme an Kursen:
  Inhaltsbeschreibungen der Kurse, Programm-Übersicht und Anmeldung vom 15. März bis
2. Mai 2007 online: www.hno-akademie.de
  die Kursplätze sind begrenzt und werden entsprechend dem Eingang der Kursgebühren
vergeben
  Freie Kursplätze können noch im Tagungsbüro der HNO-Akademie in München gebucht
werden
  bereits bezahlte Kursplätze können nur bis spätestens Freitag, 18. Mai 2007, 18.00 Uhr,
umgebucht, bzw. erstattet werden
   
Kursgebühren: Ärzte in Weiterbildung: 10 € pro Kursstunde
Ärzte mit abgeschlossener Weiterbildung: 20 € pro Kursstunde
Nichtmitglieder der Dt. HNO-Akadmie: 250 € einmalige Kursgrundgebühr

(Für Mitglieder der Deutschen Gesellschaft für HNO-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie
kann die für sie kostenlose Mitgliedschaft in der Akademie noch in München erworben
werden, so dass die Grundgebühr entfällt)

Die Kursgebühren können im Vorfeld entrichtet werden:
- per Einzugsermächtigung (siehe www.hno-akademie.de)
- bar im Tagungsbüro der Deutschen HNO-Akademie in München
- per Überweisung
Konto-Nr.: 000 561 0516
BLZ: 200 906 02, Deutsche Apotheker u. Ärztebank Hamburg
IBAN: DE93 3006 0601 0005 6105 16
BIC (Swift Code): DAAEDEDD
Freiwilliges
Fortbildungszertifikat:
- die Zentralen Kurse der 6. Jahrestagung sind von der Landesärztekammer Bayern individuell zertifiziert
- nach Abgabe der Evaluationsbögen am Kursende erhalten Sie die Zertifizierung ausgehändigt
   
Mitgliederversammlung: Samstag, 19. Mai 2007, 13.00–13.45 Uhr, Forum 5
  1. Bericht des Präsidenten: Prof. Dr. K. Hörmann, Mannheim
2. Bericht des Schriftführers: Dr. J.-H. Lemke, Berlin
3. Bericht des Schatzmeisters: Prof. Dr. H.-W. Pau, Rostock
3 a. Entlastung des Präsidiums
4. Bericht der Geschäftsführerin: Prof. Dr. Serena Preyer, Tübingen
5. Wahlen
5 a. Nachwahl in das Präsidium, Vorschlag der Mitglieder und des Präsidiums: Dr. med. Gregor Bran, Mannheim
6. Verschiedenes
   
Hinweise für Kursleiter/Dozenten

Medienannahme:
- Technische Betreuung: Estensis GmbH, Berlin (Kontakt s.u.)
- Mittwoch, 16. Mai bis Sonntag, 20. Mai 2007 neben dem Tagungsbüro im Eingangsfoyer des Gasteigs Kulturzentrums
- dort stehen Windows XP-Computer zur Annahme und Prüfung der Lauffähigkeit Ihrer Präsentation zur Verfügung. Des Weiteren wird durch die Firma Estensis in jedem Vortragssaal ein identisch konfiguriertes Laptop zum Einsatz kommen. Einspielungen vom eigenen Laptop sowie Dia- oder Overheadprojektion sind nicht vorgesehen.
- Medienabgabe spätestens zwei Stunden vor Beginn des Kurses!

Öffnungszeiten:
Mittwoch, 16. Mai 2007: 12.00–19.00 Uhr
Donnerstag, 17. Mai 2007: 7.00–19.30 Uhr
Freitag, 18. Mai 2007: 7.00–19.30 Uhr
Samstag, 19. Mai 2007: 7.00–17.30 Uhr
Sonntag, 20. Mai 2007: 6.30–15.00 Uhr

Einlesen aus Datenträgern von folgenden Medien:
- 3 ½“ Disketten
- CD-ROM, DVD-ROM
- ZIP-Medien
- USB-Speichermedien, welche mit Windows XP kompatibel sind.

Betriebssystem:
Microsoft Windows XP

Ausschließlich zugelassenes Programm:
- Microsoft Powerpoint (bis Office 2003), Adobe Acrobat Reader
- Sonderschriftarten bitte in die Präsentation eingebettet abspeichern. Integrierte Videoclips bitte zusätzlich als Datei zusenden, Standard-Windows XP Codecs verwenden.

Zugelassene Videoformate:
- Standards (z.B. *.wmv, *.mpg, *.avi), die mit dem Windows Media Player in der
- Standardinstallation für Windows abspielbar sind.

Empfehlungen für die Referenten:
- Erstellen eines eigenen Verzeichnisses, in dem alle Dateien den Kurs betreffend abgespeichert sind (z.B. Referentenname_Kursnummer).
- Verlinkte Bilder, Videos, Tabellen als zusätzliche Datei in o. g. Verzeichnis abspeichern.
- Das komplette Verzeichnis auf einen Datenträger (s. o.) speichern.
- Bitte verwenden Sie ausschließlich Windows-Standardschriftarten bzw. betten Sie weitere Schriftarten unter Powerpoint in die Präsentation ein.

Vorab-Einreichung der Kongressmedien:
PowerPoint-, bzw. Multimedia-Präsentationen können bis spätestens 30. April 2007 entweder per Post auf CD-ROM oder per E-Mail eingereicht werden:
ESTENSIS GmbH
Herr Oliver Rosenkranz
Lübarser Str. 10–38, D-13435 Berlin
E-Mail: HNO2007@estensis.de
Telefon: 030/403 000-0
Telefax: 030/403 000-99

Die Präsentation wird auf Lauffähigkeit geprüft, die Absender erhalten per E-Mail bzw. per Fax eine Eingangsbestätigung sowie eine Aussage zur Lauffähigkeit der Präsentation.